Drucken

Zimbel & Gongs (15)

Zimbeln & Gongs mit Ständer und Klöppel, Gebetsglocken

 

Die Zimbeln werden nicht nur zum orientalschen Tanz als Handinstrument verwendet sondern auch zum Meditien. Die Zimbeln haben ein Leder Zwischenband, damit lassen sich diese um die Hand oder Finger wickeln so das die richige Position für den Klang entsteht. So werden auch die Gongs verwendet, diese haben einen Tieferen und hallenden Ton der oft zum Meditien angenehmer empfunden wird. Diese Klanginstrumente sind teilweise mit Mantras und Symbolen verziehrt. Gongs sind flache bronzene Scheiben mit kleinen Grundtonabweichungen, gründlich abgestimmten Zwischentönen und lang anhaltendem Klang. Sie werden aus Elektrolytkupfer und Zinn hergestellt. Gongs werden traditionell schwungvoll mit einem großen, weichen Klöppel angespielt, wodurch sie ihrem Namen alle Ehre machen. Beidseitig gedreht haben sie mittleren bis großen Durchmesser, im Durchschnitt 38cm bis 55cm, aber auch Größen von 17cm bis 1m sind erhältlich. 55cm ist die gängigste Größe, dank guter Transportierbarkeit und vollem Klang. Als Bestandteil des Drum-Kits sind sie aus der Rockmusik nicht wegzudenken. Gespielt werden sie mit einem Trommelstock mit Nylonspitze und erinnern an den Glockenschlag einer Standuhr.